Die Vorteile von Wasser

Nichts ist wichtiger für den Körper, als beim Training ausreichend mit Wasser versorgt zu werden. Wasser ist der wichtigste Nährstoff des Lebens – wir haben schon vergessen, dass Trinkwasser das wichtigste Lebenselixier ist und ersetzen es allzu oft mit Tee, Kaffee, Säften und anderen Getränken. Viele Menschen wissen auch nicht, auf welche Art sie den ganzen Tag über ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen können.  Das alte Sprichwort besagt, dass eine Person acht Gläser Wasser pro Tag trinken sollte. Aber wussten Sie, dass das nur ein Minimum ist? Aber die meisten Leute trinken nicht einmal das.  

Warum Wasser so gut für Sie ist

Wasser kann unter anderem auch beim Abnehmen helfen.  Plus - Trinkwasser spült Giftstoffen und Verunreinigungen aus Ihrem Organismus. Es hydratisiert die Muskeln und macht Ihren Körper stark, straff und flexibel. Ebenso schützt Wasser Ihre Haut vor dem Austrocknen und mindert das Auftreten von Falten.

Ein Flüssigkeitsmangel, auch Dehydrierung genannt bringt viele unterschiedliche, gesundheitliche Probleme mich sich. Zum einen fühlen Sie sich müde und schwindelig - aber auch Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel und Hauttrockenheit können hinzukommen.  Zum anderen kann die Körpertemperatur steigen, anhaltende Verstopfungen und Nierenprobleme können weitere Folgen sein.

Unter schwierigen Umständen kann ein Mangel an Wasser auch zu einer Wärmeerschöpfung und einem Hitzschlag führen.

Untitled_1-3-1v6fosm9wUf0Zx

Wie viel Wasser sollten Sie trinken?

Wie bereits erwähnt, wurde vielen von uns, seit wir jung waren, das Trinken von acht 8 Gläsern Wasser pro Tag beigebracht. Diese ungefähr zwei Liter pro Tag entsprechen dem absoluten Minimum, dessen was Sie trinken sollten. Um ehrlich zu sein, wie viel Wasser Sie täglich trinken müssen, sollten Sie an Ihre tägliche Aktivität anpassen. Aber im Allgemeinen sollten Frauen mindestens 2,7 Liter Wasser und Männer etwa 3,7 Liter pro Tag trinken. 

Es ist tatsächlich auch möglich, zu viel Wasser zu trinken. Hier sprechen wir aber schon von ca. 10 Litern Wasser pro Tag und davon möglicherweise von fünf Litern innerhalb kürzerer Zeit. Trinken Sie zu viel kann es im schlimmsten Fall zu einer Hyponatriämie (auch als Wasserintoxikation bekannt) kommen, dabei gerät der Salzhaushalt durcheinander und der Körper wird sozusagen überschwemmt.  Zudem spült das übermäßig viele Wasser wichtige Nährstoffe und Mineralien aus dem Körper. Daher sollte gerade auch Sportler und Menschen mit Nieren- oder Lebererkrankungen auf die Menge der Wasseraufnahme achten, denn eine Hyponatriämie kann sogar tödlich enden.

Wann sollten Sie Wasser trinken

Klar, ein paar Liter auf einmal zu trinken würde nicht zu ernsthaften Beschwerden führen. So viel Wasser im Magen wird sich nur als kontraproduktiv erweisen, wenn Sie sich sportlich betätigen wollen. Gewönnen Sie sich jeden Morgen an, ein volles Glas Wasser zu trinken, dabei ist sogar lauwarmes Wasser sehr förderlich für Ihren Stoffwechsel. Wenn Sie ins Fitnessstudio gehen, trinken Sie etwa 600ml ein oder zwei Stunden vorher und weitere 360ml 15 Minuten vorher. Wenn Sie trainieren, ist es am besten, alle 15 bis 20 Minuten ungefähr 240ml Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Der BlenderBottle SportMixer ist eine großartige Möglichkeit, dieses Ziel zu verfolgen.

Eine einfache Methode, um sich daran zu erinnern, während des Tages hydriert zu bleiben, ist ein Glas Wasser mit jedem Snack und jeder Mahlzeit zu sich zu nehmen. Dies wird Ihnen nicht nur helfen, kleinere Portionen zu essen, es wird auch Ihren Verdauungsprozess unterstützen. Denken Sie daran, immer zu trinken, wenn Sie durstig sind. Mit seinem enormen Fassungsvermögen von 1,3l, ist der BlenderBottle Pro45 Shaker perfekt dafür geeignet.

Obst und Gemüseverzehrer sind besser hydriert

Getränke wie Limonade und Kaffee enthalten auch Natrium und Koffein, die Sie tatsächlich mehr dehydrieren können. Diätgetränke und kalorienfreie Getränke scheinen ein geeigneter Ersatz für Wasser zu sein und können Ihrem Körper helfen, sein Elektrolytgleichgewicht aufrechtzuerhalten. Aber Studien haben gezeigt, dass künstliche Süßstoffe den Appetit steigern können und zudem sind Light-Produkte künstliche Industrieprodukte, die viele ungesunde Stoffe enthalten. Deshalb sollten Sie Diätgetränke auf keinen Fall als Ihre primäre Quelle der Flüssigkeitszufuhr in Betracht ziehen.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel